Es kann los gehen…!

Der Frühling steht vor der Tür! Unglaublich welche Energien da auf einmal fliessen. Ich spüre das an mir selbst. Den ganzen Winter hindurch plant, überlegt, denkt man: Was säen? Wo säen? Wie soll der neue Stall aussehen? Wieviele Kühe kaufen? Welche Maschinen benötigen wir? Kann das alles gut gehen? Und dann kommt die Sonne: die Wärme, Vögel pfeifen, die Luft riecht irgendwie anders.

DSC_0268Aussaaten

Ich mache mich an die ersten Aussaaten. Der Anfang machen Broccoli und Kohlrabi, gefolgt von Salat, Lauch, Stangensellerie, gelben Randen und diese Woche noch Lattich. Da wir über kein geheiztes Gewächshaus verfügen, säe ich die Pflanzen in Aussaatschalen vor dem Fenster. In einem zweiten Schritt werden die Pflanzen in Multitopfplatten pikiert. Diese Platten stehen den Tag hindurch im Gewächshaus, die Nacht verbringen sie im Haus auf Tischen, damit sie über möglichst gleichmässige Temperaturen verfügen. Das bedeutet: Pflanzen am Morgen raus- und am Abend nach der Arbeit wieder reintragen.

DSC_0194Aussaaten

Im Freien spürt man im Boden noch den Winter: diese Kälte! Schwierig für die Samen da etwas auszurichten. Die früheste Saat im Freiland sind bei uns die Schwarzwurzeln. Diese Woche habe ich, aus Platzgründen, eine kleine Menge ausgesät. Im Tunnel folgen die ersten Rüebli. Ich hoffe unsere Abonnenten kommen dann im Juni in Genuss von feinen Bundrüebli!

DSC_0190Aussaaten

Ja, dieses Wachsen und Gedeihen gibt Kraft. Vieles scheint möglich. Vieles ist möglich!

***
Thomas

Advertisements

1 Kommentar

  1. Cool! Bei uns spriessen die Tomaten.
    Viel Glück und Spass bei euren Vorhaben!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s