Das war 2014…

Wenn ich so auf das Jahr 2014 zurückblicke, dann fällt es mir schwer alle Eindrücke zu verarbeiten, zu ordnen. Ich versuche euch trotzdem anhand einiger Überschriften Einblicke in unser Jahr zu geben.

MartinaSalat DomiArbeitThomasArbeit

Die Hühner – Huhn mit Bruder

Anfang Februar zogen die ersten Hühner des Projekts ‚Huhn mit Bruder’ in unseren mobilen Hühnerstall ein. Leider zeigte sich im Laufe der nächsten Wochen und Monate, dass diese Hühner wohl an einem genetischen Defekt leiden. Es war traurig mitansehen zu müssen, wie die meisten Tiere starben.

Hühnerstall

Um das Projekt weiterführen zu können, haben wir dank Kurt Brunner Hühner der Rasse Lohmann Dual als Ersatz erhalten. Diese Tiere leben nun seit Anfang Juni bei uns. Bislang haben bei uns 23 Menschen die Vereinbarung für eine Hühnerpatenschaft unterzeichnet. Sie unterstützen damit die Idee des Projektes ‚Huhn mit Bruder’, dem es um die Aufzucht aller männlicher Küken, die Verwendung alter Hühner als Suppenhühner und der Zucht einer von den Agrarkonzernen unabhängigen bäuerlichen Populationsrasse geht. Kurt Brunner betreibt mit viel Herzblut weiter die Zucht von Tieren dieser Art voran. Wir bleiben dran und hoffen bald Tiere dieser Zucht bei uns begrüssen zu dürfen!

DSC_0600

Das Gemüse – Abos und das Wetter

Die Aussaat des ersten Gemüses findet jeweils im Februar statt. In unserem Wohnzimmer stehen dann die Saatschalen und bald auch die in Multitopfplatten pikierten Setzlinge.

Platten

In dieser Form stossen wir bereits an Kapazitätsgrenzen, weshalb wir auch Setzlinge vom Biogemüsebau Eichberg beziehen. Dort gebe ich Anfang Jahr die Bestellung auf und organisiere für sie das Saatgut von ProSpecieRara und/oder der Sativa Rheinau. Samenfeste Züchtungen und alte Sorten stehen im Zentrum unseres Gemüseangebotes. Jedes Jahr versuchen wir uns an neuen Sorten. Die alte Rüebli Sorte ‚Gniff’, Schnittmangold, Rettich, Schwarzwurzeln und Wurzelpetersilie bauten wir das erste Mal an. Schwierigkeiten bereitete vor allem die Wurzelpetersilie. Die sehr feinen Samen sind schwierig bei der Aussaat und das feuchte (oder eher nasse…) Wetter im Sommer führten dazu, dass sehr viele der Wurzeln zu faulen begannen. Zu erwähnen gilt es noch die Tomaten, die mir bis in den Juli grosse Freude bereiteten. Schöne, gesunde Pflanzen, reich behangen und dann, ja dann, fehlte die Sonne…!

Gemüsekiste

Dieses Jahr durften wir 43 Abos à 2 kg ausliefern. Alleine für die Abos wurden ca. 2600 kg Gemüse angebaut. Dazu kommt noch Gemüse für Märkte, Direktverkauf, Verwandte/Bekannte und den Eigengebrauch. Kartoffeln konnten wir ca. 800 kg der Sorten Charlotte, Desirée, Agria, Parli, Rote Emmalie und Blaue Schweden ernten. Wobei letztere mit den feuchten Bedingungen zu kämpfen hatten und wir (oder vor allem Jösu…) viele faule Kartoffeln in den Händen halten mussten. Ich habe mich entschlossen, 2015 auf die Blauen St. Galler zu wechseln, da ich mir von dieser Weiterzüchtung (ebenfalls ProSpecieRara) einen etwas höheren Ertrag und weniger Krankheitsdruck erhoffe. Nicht zu vergessen gilt es die Zwiebeln, von denen wir etwa 300 kg ernten durften. Auch hier gilt es die Nässe zu erwähnen, was zwangsläufig zu einigen faulen Exemplaren führte.

Zwiebeln

Kartoffeln

Ich würde mich sehr über neue Abonnentinnen und Abonnenten 2015 freuen! Meldet euch bei Interesse, sprecht mit euren Bekannten über gesunde Ernährung und das Angebot vom Gmüeser…!

Gemüse

Krautstiel

Obstgarten – noch mehr rares Obst

Um alten, speziellen Obstsorten einen Platz zu bieten, haben wir 2013 mit unseren Baumpatenschaften gestartet. Dieses Jahr konnten wir den Obstgarten um 30 Bäume erweitern. Es war trotz des im Seetals verbreiteten Nebels ein schöner Nachmittag, an dem wir die Bäume mit den Patinnen und Paten pflanzen durften. Ich bin gespannt, wie sich die Bäume in den nächsten Jahren entwickeln werden. Neben der Erhaltung soll für die Paten auch die Möglichkeit bestehen, ihr eigenes Obst zu ernten. Wenn ich mir vorstelle, wie in vier, fünf Jahren die Menschen in unseren Garten kommen um ihr Obst zu ernten … schön, oder?

IMG_0651

Beeren, neuer Tunnel, Bewässerung, Traktor, Blog – sonst noch was?

Natürlich bleiben wir nicht stehen… Neben den Hühnern, den zusätzlichen Bäumen und einigen neuen Gemüsesorten gab es weitere Veränderungen. Um unser Beerenangebot auszubauen haben wir im Frühjahr ca. 70 m Sommerhimbeeren gepflanzt. Im Herbst kamen als Ergänzung ca. 40 m Heidelbeeren dazu. 2015 pflanzen wir noch andere Beeren inklusive Witterungsschutz (Infos folgen). An derselben Stelle haben wir einen neuen Folientunnel errichtet, ein zweiter ist in Planung.

BeerenTunnel

Die wichtigste Neuerung ist die Bewässerung auf dem Acker. Ein kleines Wassergerinnsel aus dem Wald beliefert uns nun dank Leitung und 10’000 Liter Tank mit Wasser, welches wir mittels Pumpe auf dem Feld verteilen können. Weg vom ‚Giesskannen-Prinzip’ und Autoanhänger mit Wassertank…

TraktorPflug

Und ja, ich habe mir einen Traktor zugelegt, einen 30-jährigen Fiat. Mit dem 1-Scharpflug war er bereits im Einsatz!

DSC_0672

Und wo schreibe ich dies alles? In unserem neuen Blog. Ich hoffe ihr lest ihn fleissig und erfreut euch an den wunderbaren Rezepten von Martina! Allein ihre Photos sind einen Klick wert…

Stallumbau, Pacht, Mutterkühe – es kommt Einiges auf uns zu

TS (Trockensubstanz), GVE (Grossvieheinheit), DZV (Direktzahlungsverordnung) … Ja, ich mache eine Weiterbildung im Bereich Landwirtschaft. Im nächsten Jahr wird sich so einiges verändern. Umbau eines Stalles in einen Laufstall, Kauf von Kühen, die Pacht eines Betriebes etc. Infos werden folgen, ich bin gespannt, wie das wird…

Auf ein gutes 2015!

***

Thomas

Advertisements

1 Kommentar

  1. Euer Jahresrückblick hat mir sehr gefallen! Ich wünsche euch allen einen guten Start ins neue „Gmüeserjahr“ und bin gespannt auf alles, was im und neben dem Gemüsekistchen 2015 auf mich wartet!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s